Gemeindliche Kindertageseinrichtung - St. Nikolaus Holzheim
  Kindertageseinrichtung

 

 


So erreichen Sie uns:

Kindertageseinrichtung "St. Nikolaus" Holzheim
- Kinderkrippe und Kindergarten -
Kapellenstraße 4
86684 Holzheim
Tel: 08276/589356
Fax: 08276/58 97 791
Leitung: Christine Forster
email: kita@gemeinde-holzheim.de
Internet: www.gemeinde-holzheim.de

Träger
Gemeinde Holzheim
Kirchplatz 6
86684 Holzheim
Tel. 08276/589350
Fax: 08276/589351
Internet: www.gemeinde-holzheim.de

Verwaltungsstelle des Trägers
Verwaltungsgemeinschaft Rain
Hauptstr. 60 (Rathaus)
86641 Rain
Telefon 09090/703-0
Fax 09090/703-139
email: hauptverwaltung@vg-rain.de
Sachbearbeitung Gebühren: Tel. 09090/703-
722, Frau Höck
Sachbearbeitung Personal: Tel. 09090/703-714, Frau Huber

 


Kinder

Altersgrenze
Wir betreuen Kinder von 0 - 3 Jahren in der Kinderkrippe und Kinder von 3 - 6 Jahren im Kindergarten.


Zahl der Plätze:

62, davon 12 in der Kinderkrippe und 50 im Kindergarten

Belegte Plätze zum 01.09.2016
Kinderkrippe:   11
Kindergarten:   50

Einzugsgebiet
Unsere Kinder kommen aus:

  • Holzheim
  • Stadel
  • Riedheim
  • Bergendorf
  • Pessenburgheim

Außerdem haben wir Gastkinder aus Orten der Umgebung.

Gruppenorganisation
Wir sind eine dreigruppige Einrichtung mit Kinderkrippe und Kindergartengruppe.
Unser Kindergarten arbeitet auf der Basis einer ganzheitlichen, alters- und entwicklungsgemäßen, situationsorientierten Erziehung und Bildung.

Integration: Behinderte Kinder
Möglich je nach Ausmaß der Behinderung.

Nationalitäten der Kinder
- derzeit 55 Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit
- 4 Kinder mit ausländischer Staatsangehörigkeit

Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder
- Persönliche Erlebnisse einbringen und verarbeiten
- Raumgestaltung
- Persönliche Neigungen und Interessen ausleben und evtl. am Ergebnis die Gruppe teilhaben lassen.

Zeiten

Öffnungszeiten
Der Kindergarten ist ganztags geöffnet:
Kurzzeit: 7.45 Uhr – 12.15 Uhr

Mittelzeit: 7.00 Uhr - 13.00 Uhr
Langzeit: 7.00 Uhr – 14.00 Uhr
                 7.00 Uhr - 15.00 Uhr
                 7.00 Uhr - 16.00 Uhr

Bring- und Abholzeiten
Bringzeit:  Bis 8.30 Uhr
Abholzeit: Kurzzeit von 12.00 – 12.15 Uhr
                Mittelzeit und Langzeit ab 12.30 Uhr

Betriebsferien
30 Schließtage (Weihnachten, Rosenmontag und Faschingsdienstag, 4 Wochen im August)

Elternbeitrag und Benutzungsregelungen

Siehe Gebührensatzung der Gemeinde und Allgemeine Benutzungssatzung 

Personal

Zahl der Fachkräfte
5 Erzieherinnen
4 Kinderpflegerinnen
2 Erzieherpraktikantinnen
2 Kinderpflegepraktikantinnen
 

Organisationsstruktur
Träger – Kindergartenleiterin – pädagogische Zweitkraft – Praktikanten von Fachschulen und Realschulen - Lesepatin

Das Team

Christine Forster, Erzieherin, Kindertagesstättenleitung (Große Bären)
Eva-Maria
Braun-Cyrus, Kinderpflegerin (Große Bären)
Susanne Mair-Nowak, Erzieherin (Große Tiger)
Carmen Mair, Erzieherin (Große Tiger)
Walburga Rami, Kinderpflegerin (Kleine Sternchen)
Kathrin Wurm, Erzieherin (Kleine Sternchen)
Cornelia Wünsch, Kinderpflegerin (Kleine Sternchen)
Sybille Zimmermann, Erzieherin (Große Bären)
Johanna Strobel, Vorpraktikantin (Kleine Sternchen)
Stefanie Seitzmeir (Große Tiger)

Gruppen-/Anwesenheits-/Anstellungsschlüssel
Die Kindertagesstätte ist mit zehn Kräften besetzt.

Tätigkeiten außerhalb der Kinder-/Gruppenzeit

  • Elternabende
  • Teamgespräche (Planung von Projekten, Angeboten, Festen, Rahmenplänen, Erfahrungsaustausch, Reflexion)
  • Beiratssitzungen mit Elternbeirat und Gruppenleiterinnen
  • Einkäufe

 

Qualitätssicherung

Fortbildungsmaßnahmen der letzten Zeit
Fortbildungen in pädagogischen Fragen:

  • Zusammenarbeit Kindergarten und Grundschule
  • Erzieherinnentreffen im Lechgebiet
  • Erste Hilfe bei Kleinkindern
  • Kinderkrippenfachkreis
  • Bewegungserziehung / Sport 
  • Musik

Fortbildungen in organisatorischen Fragen 

  • Leiterinnenkonferenz im Landratsamt Donau-Ries

  • Erzieher - Lehrertreffen im Cassianeum Donauwörth

Supervision: Keine

Fachberatung
Frau Wernhard, Landratsamt Donau-Ries, Kreisjugendamt.

 

Räumlichkeiten

Lage
Der Kindergarten liegt zentral in Stadel. Er ist von allen Ortsteilen aus, gut erreichbar. Es steht ausreichend Parkplatz direkt vor dem Haus zur Verfügung. Der Kindergarten besteht seit 1994.
Der Gruppenraum liegt im Erdgeschoss, der Gruppenraum für die Kinderkrippe im Obergeschoss.

 

 


Beschreibung der Räumlichkeiten

  • 2 Gruppenräume befinden sich im Erdgeschoss, der 3. Gruppenraum befindet sich im 1. Obergeschoss.
  • 1 Mehrzweckraum (Turnhalle und Geräteraum)
  • 2 Nebenräume
  • 1 Büro
  • 2 Toilettenräume für die Kinder
  • 2 Personaltoiletten inkl. Dusche
  • 1 Besuchertoilette
  • 1 Küche
  • 2 Garderoben (Foyer)


 

 

Weitere Bilder des Kindergartens

Ausstattung

  • kindgerechte und pädagogisch wertvolle Ausstattung (spezifisch für 3 – 6 jährige Kinder)
  • kindgerechte Einrichtung
  • Kinderkrippe (spezifisch für 0 - 3 jährige Kinder)

Außenanlage

  • großer Garten mit Bäumen und Grünfläche
  • große Sandspielfläche
  • Pilzhaus (mit Rutsche usw.)
  • 2 Sitzgruppen auf der Terrasse
  • Klettergerüst
  • Gartenhaus
  • 1 Federwipptier
  • eigener Garten für Kinderkrippe

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

  • Hausberg (Trockenrasenbiotop)

  • Michelsberg

  • Spaziergang am Bach in der Nähe
  • 1 Waldwoche

 

Regelmäßige Besucherorte

  • Kirche
  • Theater
  • Feuerwehr
  • Schule


Kooperation und Vernetzung 

Regelmäßige Kooperation mit Fachdiensten

  • Frühförderung Donau-Ries (Kinderpsychologin, Sozialpädagogen und Therapeuten)
  • Logopäden
  • Gesundheitsamt (Schuluntersuchung, Hör- und Sehtest)
  • Ärzte und Zahnärzte
  • Ergotherapie
  • Fachschulen
  • Lehrer

 

Vernetzung in der Gemeinde

  • Besuche in der Schule
  • Themenbezogener Elternabend
  • Tag der offenen Tür
  • Fest- und Feiergestaltung

 

Pädagogische Schwerpunkte

Das wichtigste Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist das glückliche Kind und eine ganzheitliche Erziehung. Wir orientieren uns dabei an der Situation der Kinder und der Gruppe. Wir möchten den Kindern mit unserer Arbeit helfen, sich mit der Umwelt auseinander zu setzen und sich im täglichen Leben zurecht zu finden. Unsere gemeinsamen Erlebnisse sollen ein gemeinsames Lernen und Wachsen sein. Die Kinder werden angeregt zur Eigeninitiative, zum selbstständigen Denken und Handeln, zu individuellen Ausdrucksmöglichkeiten und zum sozialen Verhalten in der Gruppe. Das Foyer und der Nebenraum werden als Spielfläche mit einbezogen.
Wir bieten an:

  • Feste Gruppe als Orientierungshilfe und für den emotionalen Halt
  • Individuelle Gruppengestaltung innerhalb der vorgegebenen Konzeption
  • Kinderkonferenzen (regelmäßige Reflexionen und Gespräche mit den Kindern)
  • Aktionstage (Spiel- und Bastelangebot auf freiwilliger Basis)
  • Würzburger Programm: Hören, Lauschen, Lernen (zum Erwerb den Schriftsprache)
  • Vorschulerziehung (alle Vorschulkinder treffen sich regelmäßig zu besonderen Beschäftigungen)
  • Kleingruppenarbeit (innerhalb der Gruppe)
  • Projekte
  • Ausflüge (spontane Kurz-Ausflüge in die nähere Umgebung, geplante Ausflüge mit dem Bus)
  • Wandertag
  • Gesundes Frühstück, Koch- und Backaktionen
  • Schnuppertag für unsere neuen Kinder
  • Jahresthema als roter Faden (2016/2017: Pauli Puhmann paddelt durch die Welt)
  • Hospitationsmöglichkeiten (Eltern sind in der Einrichtung als Beobachter und Teilnehmer willkommen)
  • Zahlenland (Mengenverständnis von 1 - 10)
  • Forschen mit Fred (Experimentieren im Kindergarten) 


Zusammenarbeit mit Eltern

Information

  • Infotafeln im Eingangsbereich
  • Elternbriefe (Rückblick, Infos, Termine, Anliegen, Kinderseite)
  • Kindergartenchronik
  • Wochenplanung
  • Elternfragebogen

Elternsprechstunden, Elternabende

  • Ca. 2 Elternabende im Jahr (Einführungselternabend, themenbezogene Elternabende)
  • Sprechzeiten nach Bedarf mit Anmeldung jederzeit möglich
  • Tür- und Angelgespräche
  • Feste Elterngespräche: ca. 3 Monate nach Beginn des Kindergartenjahres und nach Bedarf

Mitwirkungsmöglichkeit der Eltern

  • gesundes Frühstück für Kinder
  • Hospitation in den Gruppen
  • Anregungen für Elternabende
  • Feste und Basare
  • Waldtage
  • Gottesdienstgestaltung
  • Raumgestaltung
  • Äpfel sammeln

Mitbestimmungsmöglichkeiten
Durch den Elternbeirat gemäß Art. 14 Bayer. Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz

Elternbeirat

  • 1. Vorsitz: Heide Riesinger
  • 2. Vorsitz: Renate Hammerl
  • Kassier: Mathilde Stöckl
  • Schriftf.: Theresa Schlecht
  • Stellv.: Anna Karmann
  • weitere Mitglieder: Anita Müller, Christine Spannbauer, Brigitte Wollny


Pädagogische Aktivitäten im Kindergartenjahr 2016/2017

Unser Jahresthema lautet: "Pauli Puhmann paddelt durch die Welt".
Unsere Bildungsarbeit richtet sich nach den Basiskompetenzen und den 10 Förderschwerpunkten des neuen Bildungs- und Erziehungsplans.

Wichtigstes Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist das glückliche Kind und eine ganzheitliche Erziehung. Jedes Kind ist einzigartig mit seinem Wesen und seiner Begabung. Diese Einmaligkeit ist uns bewusst, sie wollen wir kennen lernen und fördern.

1. Religiöse Bildung
    Besuch der Kirche, Brauchtumsfeste (St. Martin, St. Nikolaus, Weihnachten, Ostern), religiöse Geschichten und Beschäftigungen im Kindergarten, gemeinsames
    Beten

2. Spracherziehung
    Gespräche, Sprechverse, Fingerspiele, Tisch- und Rollenspiele, Singen, Bilderbücher, Märchen, Geschichten

3. Mathematische Bildung
   Zahlenverständnis von 1 - 10, Mengenverständnis wenig - viele, wie viele sind, Würfelaugen 1 - 6, Formen

4. Naturwissenschaft und technische Bildung
     Experimente zum Thema Feuer, Wasser, Luft und Erde, Garten, Wetterbeobachtungen, Exkursion in Wald und Flur, Besuche auf dem Hausberg

  • Besuche beim Schäfer

  • Bauernhofbesuch

5. Umweltbildung und Umgebungserkundung
     Wie gehe ich mit meiner Umwelt um? Umweltschutz im kleinen Rahmen und was verbirgt sich in meiner unmittelbaren Umwelt.

6. Medien
    Einsatz von CD´s, Bilderbüchern, Computer, Beamer, Filmen, Fotoapparat 
           

7. Ästhetische, bildnerische u. kulturelle Bildung
    Schneiden, Kleben, Malen, Gestalten, Werken, themenorientiertes kreatives Arbeiten, Erleben von unterschiedlichen Kunsttechniken

8. Musikalische Bildung
    Klanggeschichten, Liedbegleitungen mit Orff-Instrumenten, Rhythmik, Tanzen, Singen, Singspiele, Musikalische Früherziehung in Zusammenarbeit mit dem Musikverein       

9. Bewegungserziehung
    Regelmäßiges Turnen, Rhythmik, Tanzen, Wandertage, spontane Wanderungen, Kinderolympiade, Freispiele im Garten, Waldtage

10. Gesundheit
       Gesundes Frühstück, Förderung des Körperbewusstseins, Zahnarztbesuch

Sonstige Termine und Fest- u. Feiergestaltung im Jahreskreis


  • Erntedankfest
  • Martinsfest
  • Nikolausfeier
  • Weihnachtsfeier
  • Faschingsparty
  • Sommerfest
  • Knaxiade (Sportfest)
  • Übernachtung der Vorschulkinder mit gemeinsamen Frühstück der Eltern und Kinder
  • Bilderbuchausstellung
  • Fototermin für alle Kindergartenkinder
  • Schulbesuch der Vorschulkinder
  • 1 themenbezogene Elternabende
  • Waldwoche

Tagesablauf
- Freispiel während der Bringzeit
- Morgenkreis (Treffpunkt aller Kinder mit Austausch und Geschichte, Lieder und Gebet)
- Freispiel
- Beschäftigungen, Turnen
- Gemeinsames Aufräumen
- Stuhlkreis
- Freispiel im Garten oder Stuhlkreis oder ein anderes Angebot, je nach Bedarf.

 

Essen und Getränke

Mittagessen
wird für Langzeitkinder angeboten.

Frühstück, Brotzeit
bringen die Kinder selbst mit und werden nach dem Morgenkreis eingenommen.
Wir legen Wert auf gesundes Frühstück

Getränke
werden im Kindergarten bereit gestellt. Es gibt Saft, Apfelschorle und Mineralwasser. Jedes Kind kann trinken wann und so viel es möchte. Das Getränkegeld 10 € / Jahr wird eingesammelt.

 

Elternbefragung (download)


  • Gespräche und Reflexion bei Elternabenden
  • Gespräche und Diskussionen mit dem Elternbeirat
  • Fragebogen
  • Einzelgespräche

 
Anmeldung

Ansprechpartner/in:
Leitung: Christine Forster

    

 

 
 

 Stand: 05.12.2012 21:05 Uhr
Erstellt von: Administrator

 

Drucken   |   Nach oben


Hits: 6259